Mittwoch, 5. Juni 2013

Aus alt mach neu



Plastikmüll ist out. Schon längst bin ich dazu übergegangen, beim Einkauf auf Kunststoffverpackungen zu verzichten und auch um die Plastiktüten an der Kasse mache ich einen großen Bogen. Das war früher leider mal anders. Gut, dass sich immer mehr Menschen rückbesinnen und verstärkt darauf achten, Müllberge zu vermeiden und damit einen Beitrag zur Schonung unserer Umwelt zu leisten.
Doch wohin mit dem, was sich in den vielen Jahren bereits im Haushalt so angesammelt hat ???




Kürzlich entdeckte ich irgendwo im www eine grandiose Idee zum Upcycling von diesen sogenannten Tragetaschen, welche bislang nur noch nutzlos unter der Kellertreppe lagen. Das wollte ich doch unbedingt mal ausprobieren und ich muss sagen, es hat mir richtig Spaß gemacht
 






Leider habe ich von den einzelnen Arbeitsschritten keine Bilder gemacht, da ich anfangs selbst noch sehr skeptisch war, ob das was werden wird. Aber jetzt bin ich hellauf begeistert und unsere Plastiktütenmüllberge sind wie von Zauberhand verschwunden










Erst einmal habe ich alle Tüten in etwa daumendicke Streifen geschnitten, das war die lästigste Arbeit. Am Besten eignen sich jene, die nicht ganz so fest und steif sind für dieses Projekt. Dann habe ich alle Streifen zu einem dicken Knäuel gewickelt und die Enden jeweils miteinander verschlungen.




 Und dann gings rund mit der dicksten Häkelnadel welche ich auftreiben konnte in der kleinen Herzenswerkstatt







und entstanden ist eine neue 
 Badetasche. 
Fehlt jetzt nur noch das passende Badewetter

Bis es soweit ist, 
gehe ich eben damit shoppen . . .
auch nicht schlecht







denn es passt ganz schön was hinein
und sehr stabil ist sie auch. 
Auf dem Flohmarkt habe ich für kleines Geld eine rote Umhängetasche erstanden, welche ich für andere Zwecke brauche. Von dieser habe ich die Trageriemen entfernt für dieses Upcyclingprojekt. Passt perfekt !  







Eine tolle Idee, auf diese Art die ungeliebten Ecken des Hauses aufzuräumen. Bei Euch sieht das bestimmt gaaanz anders aus *lach*




Und weil es mir so viel Freude gemacht hat, werde ich jetzt mal schauen, wer noch alles solche Tütensammlungen versteckt hat, denn Taschen hat Frau niie genug *lach*. Kennt Ihr das auch ?



Dieser Beitrag landet heute erstmals bei Nina für den Upcycling Tuesday
und die Badetasche in Kürze in meinem SHOP

 

Kommentare:

  1. Da nenn ich mal eine tolle Idee meine Liebe.
    Sieht richtig toll aus die Tasche.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dass sie Dir gefällt
      Liebe Grüße Moni

      Löschen
  2. Tolle Idee und Umsetzung - sieht richtig toll aus - und stimmt - irgendwie hat Frau nie eine Tasche unter den vielen Taschen die gerade passt.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Frau Bente *lach*,
      hier muss ich doch auch mal meinen Senf dazugeben, denn das mit den unpassenden oder fehlenden Taschen kann mir nicht passieren. Bei mir kommt alles in die Hosentaschen und was dort nicht hineinpasst, brauche ich auch nicht. Okay ... aus mir wird halt nie eine richtige Dame ...
      Aber die Badetasche von der Herzensschwester finde ich auch genial !!
      Liebe Grüße Joona

      Löschen
  3. Woah! Die Idee muss ich Dir irgendwann klauen, hier fliegen auch noch viel zu viele Plastiktüten rum. Und Deine Tasche sieht super aus.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      ja, eine tolle Idee nicht wahr ? Ich habe sie ja auch nur irgendwo mal entdeckt und finde es Klasse, wenn man sich gegenseitig inspiriert.
      Schön, dass Du vorbeigeschaut hast.
      Liebe Grüße Moni

      Löschen

Leider geht es momentan nicht ohne Sicherheitsabfrage. Ich freue mich trotzdem über Deinen Kommentar, danke.